Winterzeit ist Teezeit: Besondere Teesorten im Winter

Winterzeit ist Teezeit: Besondere Teesorten im Winter

Genieße die Vielfalt der Wintertees!

Der Winter ist eine ganz besondere Jahreszeit, wenn es darum geht, köstliche Teesorten zu genießen. Dabei hat das Teetrinken im Winter eine andere Funktion, als es im Sommer hat. Denn Tee hat als Heißgetränk die besondere Eigenschaft, uns auch innerlich zu wärmen.

Im Winter stehen ganz besondere Teesorten zur Verfügung, die die feierliche, behagliche Stimmung zu dieser Jahreszeit unterstützen. Der Winter wird durch zwei besondere Merkmale gekennzeichnet. Zum einen ist es die Kälte, die ihn ausmacht. In einem durchschnittlichen Wintermonat schneit es (zumindest ein bisschen) und die Temperaturen im Außenbereich bewegen sich um den Gefrierpunkt herum. Zum anderen ist Weihnachten das zentrale Ereignis, das zusammen mit Silvester den stimmungsvollen Jahresausklang ermöglicht. Teesorten für den Winter sind auf diese Ereignisse abgestimmt. Wintertees haben außerdem manchmal noch die besondere Eigenschaft, dass sie den Körper bei der Bekämpfung von Erkältungen unterstützen. Hier kommt es aber darauf an, welche Art von Wintertee Sie wählen.

Früchtetee oder Kräutertee für den Winter

Auch im Winter gibt es wunderbare Früchtetees, die zu jeder Tageszeit getrunken werden können. Früchtetees sind dadurch gekennzeichnet, dass sie aus getrockneten Fruchtstücken bestehen. Eine typische Winterfrucht ist dabei die Orange, weshalb sie eine wichtige Zutat in zahlreichen Wintertees ist. Auch der Apfel kommt als typische Frucht zu Weihnachten in vielen Wintertees vor. Weiterhin ist Zimt eine wichtige Zutat, wenn es um winterliche Teesorten geht. Denn Zimt ist ein typisches weihnachtliches Gewürz. Darüber hinaus darf natürlich auch nicht die Vanille fehlen, wenn es um Winteree geht, der seinen Namen verdient.

Neben dem Früchtetee sind auch Kräutertees als Wintertees geeignet. Auch hier nimmt Zimt eine zentrale Rolle ein, das als winterliches Gewürz mit Kräutern verschiedenster Art kombiniert werden kann. Auch Pfefferminze ist in Kombination mit Kakao eine wunderbares Zutat für einen gelungenen Wintertee. Für die gute Gesundheit ist zum Beispiel ein Salbeitee perfekt geeignet. Dieser hält die Mundschleimhäute geschmeidig, bei einem kratzigen Hals oder bei Husten eine große Wohltat sein kann. Auch Anis ist bei winterlichen Kräutertees häufig zu finden. Sein Geruch erinnert an Weihnachtsgebäck und schafft so eine gemütliche, behagliche Stimmung.

Schwarze und grüne Wintertees

Natürlich können im Winter auch schwarze und grüne Tees getrunken werden. Wintertees sind sie aber nur dann, wenn sie einen für den Winter typischen Geschmack besitzen. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Tee mit Mandelaroma handeln. Auch Marzipan ist als aromatische Note in einem Wintertee besonders beliebt. Wer es lieber etwas fruchtiger mag, wählt einen schwarzen Tee oder Grüntee mit Orangenaroma.