Tee-Trend Chai Latte

Tee-Trend Chai Latte

Chai Tee ist das beliebteste Getränk der Inder und dort überall erhältlich. Seit einigen Jahren kann auch hier in der westlichen Welt überall ein Chai Latte bestellt werden, ohne das die Bestellung ein Kopfschütteln auslöst – denn auch hier mögen viele das leckere Getränk, das für eine richtige Geschmacksexplosion auf der Zunge sorgen kann. Da ist es kein Wunder, dass Chai Latte zum absoluten Trend geworden ist.

Was ist Chai Latte?

Chai steht in vielen Ländern der Welt in dieser oder ähnlicher Schreibweise einfach für Tee. In Indien ist das allerdings anders, dort wird ein ganz besonderer Tee als „Chai“ oder „Masala Chai“ bezeichnet. Dazu wird schwarzer Tee mit verschiedenen Gewürzen gemischt und als süßes Getränk mit Honig oder auch Zucker zubereitet. Das Besondere dabei ist, dass der Tee nicht wie herkömmlich mit Wasser aufgegossen wird, sondern mit Milch. Das unterstützt die süße Note und rundet den Geschmack ab.

Bei uns wird der Chai Latte selten noch ganz frisch mit schwarzem Tee und Gewürzen zubereitet, sondern oft als fertige Mischung in Pulverform oder auch im Teebeutel angeboten. Beides braucht dann nur mit Milch aufgegossenen und kann nach Geschmack mit weiteren Zutaten verfeinert werden. Gerade in Coffee Shops wird die Milch dazu übrigens aufgeschäumt – ein Extra, dass für eine schönere Optik sorgt.

Chai Tee – eine Erfindung der Maharajas?

Um die Entstehung des Chai Tees ranken sich viele Legenden. Ein, die sehr häufig erzählt wird, handelt vom chinesischen Herrscher Shen Nun, der 3000 Jahre v. Chr. eine Reise unternahm. Auf dieser Reise wollten seine Diener ihm etwas zu Trinken zubereiten und während sie das Wasser aufkochten, fielen Blätter eines Strauches hinein und färbten das Wasser dunkel. Der König mochte dieses gefärbte Wasser und der Tee war entstanden.

Von China aus verbreitete sich der wohlschmeckende Tee in viele Länder der Welt und erreichte schließlich auch die Maharajas in Indien. Dort wurde bisher ein süßes Getränk aus Milch, Zucker und verschiedenen Gewürzen bevorzugt – ein Diener kam jedoch auf die Idee, den Tee und das Milchgetränk zu vereinen und kochte damit den ersten Chai Latte. Die Maharajas waren davon so angetan, dass sie zukünftig ihr Lieblingsgetränk nur noch auf diese Weise zu sich nehmen wollten.

Bis das leckere Getränk bei uns ankam, vergingen noch viele Jahrhunderte. Wer genau dafür verantwortlich ist, dass Chai Latte zu einem Trendgetränk unserer Zeit wurde, kann natürlich schlecht nachvollzogen werden. Sicher ist allerdings, dass Coffeeshops wie Starbucks zur Verbreitung beitrugen. Und nachdem erste Promis von diesem Tee-Getränk schwärmten, kamen immer mehr Menschen auf den Geschmack.

Chai Latte: Wohltuend und anregend

Chai Latte ist nicht nur im Geschmack sehr vielfältig, sondern auch in der Wirkung auf den Körper. Dank der verschiedenen Gewürze, die dem Tee beigefügt werden, wirkt der Chai Latte sehr wohltuend und gleichzeitig anregend auf uns. Die unterschiedlichen Wirkungen lassen sich mit der indischen Gesundheitslehre Ayurveda genauer aufschlüsseln.

Das im Chai Latte enthaltene Kardamom beruhigt den Magen und sorgt regt die Verdauung an. Dazu bringt Kardamom einen Energieschub und Lebensfreude. Noch mehr positive Auswirkungen auf den Körper wird dem Ingwer zugesprochen, der auch im Chai Latte enthalten ist. Er ist ein echtes Allheilmittel und stärkt das Immunsystem, wirkt appetitanregend und krampflösend. Zusammen mit dem Koffein aus dem schwarzen Tee, das sanft belebt, ist der Chai Latte das ideale Getränk zu jeder Tageszeit und Stimmung.

Die Zubereitung des Chai Latte

In Indien finden sich selten zwei Orte, an denen der Chai Latte gleich schmeckt. Dort hat jeder sein eigenes Rezept für den wohlschmeckenden Tee und so gibt es viele verschiedene Geschmacksnuancen, die sich darin erkennen lassen. Allen gemein ist die Verwendung von schwarzem Tee und Milch. Gesüßt wird mit weißem oder braunen Zucker oder auch mit Honig. Einige verwenden nur Milch zum Aufgießen, andere nehmen zu einer Hälfte Wasser und zur anderen Milch.

Bei den Gewürzen gibt es noch mehr Unterschiede. Sehr häufig verwendet werden Kardamom, Anis, Muskat, Nelken und auch Ingwer. Dazu kommen auch teilweise Lorbeerblätter oder Zimt dazu. Wichtig ist, dass die Gewürze den Geschmack des Tees nur unterstützen und ihn nicht völlig überdecken. Wer sich Chai Latte also selbst zubereiten möchte, wird einige Zeit herum probieren müssen, bis die richtige Mischung für den individuellen Geschmack gefunden ist – und bis dahin kann auf fertige Mischungen zurückgegriffen werden.